Platin Chartanalyse

Liebe Anlegerinnen und liebe Anleger,

in den letzten Monaten durften sich insbesondere die deutschen Autobauer über einen stark steigenden Autoabsatz in Asien und Nordamerika freuen, wodurch die Flaute in der Eurozone mehr als nur aufgefangen wird. Neben der Aktien der deutschen Autobauer, wie VW, BMW und Daimler, die zuletzt deutlich gestiegen sind, wirken sich die steigenden Verkaufszahlen auch positiv auf den Platinpreis aus, da Platin sich nicht nur hervorragend zur Schmuckherstellung eignet, sondern vor allem als Katalysator in der Autobranche Verwendung findet. Es besteht also eine enge Korrelation zwischen den Autoabsätzen und der Preisentwicklung von Platin.

Platin Chartanalyse und Kursziel

Platin Chart:

Platin Chartanalyse

Breiter Seitwärtstrend zwischen 1400 USD und 1750 USD

 

Im langfristigen Platin Chart fällt vor allem das Jahr 2008 auf. Anfang 2008 erreichte Platin sein bisheriges Allzeithoch bei 2301 USD, aber die Spekulanten hatten wenig Zeit sich zu freuen, denn bis zum Ende des Jahres folgte ein heftiger Crash, der Platin auf 732 USD drückte. Von dort aus erholte sich Platin bis rund 1950 USD im August 2011.  Ausgehend vom Allzeithoch bei 2301 und über das Hoch aus August 2011 wurde also ein langfristiger Abwärtstrend ausgebildet, der aktuell oberhalb von 1750 USD verläuft.

Im August 2011 hat sich ein untergeordneter Abwärtstrend etabliert, der durch das Hoch vom März 2012 geht und der im September diesen Jahres gebrochen wurde, was zu einem Anstieg auf 1728 USD führte. Die Korrektur endete bei 1522 USD mit einem erfolgreichen Test des MA(200)  – aktuell steigt Platin innerhalb eines neuen, untergeordneten mittelfristigen Aufwärtstrends und es findet ein Pullback an den wiedereroberten MA(50) statt.

Außerdem wird ein Seitwärtstrend zwischen rund 1400 USD und ca.1750 USD deutlich – auf der Oberseite wird Platin also durch einen Kreuzwiderstand bestehend aus dem langfristigen Abwärtstrend und einem starken horizontalen Widerstand eingebremst. Mein mittelfristiges Kursziel lautet dementsprechend: 1750 USD.

Erst bei einem Wochen und Monatsschluß oberhalb von 1750 USD würde ein langfristiges Kaufsignal entstehen.

In Kürze werde ich Chartanalysen zu Palladium, Gold und Silber mit Kurszielen veröffentlichen und ich darf verraten, daß die Einschätzung zu Palladium bullisch ist und bei Gold und Silber sollte man vorsichtig sein.

Herzliche Grüße und viel Erfolg!

Ihr Slawomir Latoszek

Haftungsausschluss

Dabei handelt es sich nicht um eine Empfehlung, sondern um meine persönliche Meinung. Wer eine Empfehlung möchte, sollte seinen Anlageberater aufsuchen. Jede Spekulation ist mit großen Risiken, bis hin zum Totalverlust, verbunden. Für eventuelle Vermögensverluste, die durch ein Investment entstehen, übernehme ich natürlich keine Haftung.

Offenlegung gemäß §34b WpHG

wegen möglicher Interessenkonflikte: Ich bin in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Vergleichen & Sparen – Vergleichen Sie Online immer aktuell

immobilien-als-kapitalanlagefonds-vergleich tagesgeld-vergleichkredit-vergleich
By | 2018-05-21T19:50:59+00:00 Dezember 16th, 2012|Categories: Rohstoffe|Tags: , , , |

About the Author: