Palladium Chartanalyse / Kursziel

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

nach meinen Analysen zu Gold und Platin folgt nun die Analyse zu Palladium, das sich meines Erachtens vor einer großen Bewegung nach oben befindet. Das Edelmetall Palladium gehört neben Platin, Rhodium, etc. zur Platinmetallgruppe und wird hauptsächlich als Katalysator für Ottomotoren verwendet. In meinen Chartanalysen zu den Aktien von Daimler, VW und BMW habe ich auch Informationen zum weltweit starken Autoabsatz veröffentlicht und dieser wird sich auf den Platinpreis auswirken – steigt dieser weiter, dann wird es zunehmend attraktiver auf Palladium auszuweichen, was den Preis für Palladium steigern dürfte. Wenn Sie mehr über die chemische Zusammensetzung und die Verwendung von Palladium erfahren möchten, dann schauen Sie bei Wikipedia vorbei – wirklich sehr interessant.

Palladium Chartanalyse und Kursziel

MA (50) hat den MA (200) von unten nach oben gekreuzt, der MA (200) läuft seitwärts, ist kurz davor wieder zu steigen und bietet eine zusätzliche Unterstützung.

MA (50) hat den MA (200) von unten nach oben gekreuzt, der MA (200) läuft seitwärts, ist kurz davor wieder zu steigen und bietet eine zusätzliche Unterstützung.

Palladium Chartanalyse: langfristiges Bild

Der Palladiumpreis stieg Anfang 2001 auf ein Allzeithoch von 1090 USD pro Unze und fiel dann wie ein Stein bis im Jahr 2003 bei ca. 150 USD eine Stabilisierung einsetzte – das sollte jedem, der mit Edelmetallen spekuliert, verdeutlichen, dass die Börse definitiv keine Einbahnstrasse ist!
Verbindet man nun das Allzeithoch von 2001 mit dem Hoch von 2011 bei 861 USD, dann kann man von einem langfristigen Abwärtstrend sprechen, der aktuell bei rund 810 USD verläuft.
Auf der Unterseite hat Palladium zwischen 2003 und 2010 einen breiten “doppelten” Boden ausgebildet und wurde letztlich durch die europäische Schuldenkrise in seiner Entwicklung ausgebremst. Aktuell läuft lediglich ein bullischer Pullback an die Ausbruchsniveaus der immernoch aktiven charttechnischen Bodenformation.
Eine breite Unterstützungszone findet sich bei Palladium im Bereich von 540-580 USD und rund um 600 USD. Solange die 540 USD nicht nachhaltig gerissen werden, muß man sich von Schwankungen nicht verunsichern lassen.
Seit dem Hoch von 2004, über das Hoch von 2008 und das Hoch von 2011 hat sich eine obere Trendlinie etabliert, die aktuell bei 1120 USD verläuft und bei den Hochs aus 2004 und 2008 sind klare Muster erkennbar – in beiden Jahren wurde der vorhergehende Anstieg bei Palladium durch einen finalen Sprung von 40-50 Prozent innerhalb von nur 1-2 Monaten beendet. Diesen Sprung haben wir beim Hoch von 2011 noch nicht gesehen, aber er wird noch kommen. Die aktuelle Konsolidierung bei Palladium kann man sehr gut mit der Konsolidierung zwischen 2006 und 2008 vergleichen, nach der ein finales Kursfeuerwerk folgte.

Palladium Chartanalyse: kurz- und mittelfristiges Bild

Kurzfristig wird Palladium von einer inneren Trendlinie und von einem horizontalen Widerstand bei 727-730 USD begrenzt. Auf der Unterseite wird der Palladiumpreis im Bereich rund um 620 USD durch eine horizontale Linie, sowie durch den Aufwärtstrend seit Januar 2010 unterstützt. Dementsprechend sind kuzrfristig Schwankungen innerhalb des genannten Fensters von 620-730 USD möglich.

Palladium Kursziel:

Sobald Palladium über 730 USD steigt, entsteht zunächst ein kurzfristiges Kursziel bei 810 USD. Selbst wenn es zu vorhergehenden Korrekturen, auf 580-620 USD und auf bis zu 540 USD, kommen sollte, würde sich am bullischen Bild nichts ändern.
Mein Kursziel für die nächsten 18-24 Monate liegt jedoch bei 1250 USD! Danach wird es zu einem massiven Einbruch kommen und damit deckt sich meine Einschätzung von Palladium weitestgehend mit meinen Erwartungen zur Entwicklung der Autoindustrie.

Bald folgt eine Chartanalyse zu Silber.

Herzliche Grüße und viel Erfolg!

Ihr Slawomir Latoszek

Haftungsausschluss

Dabei handelt es sich nicht um eine Empfehlung, sondern um meine persönliche Meinung. Wer eine Empfehlung möchte, sollte seinen Anlageberater aufsuchen. Jede Spekulation ist mit großen Risiken, bis hin zum Totalverlust, verbunden. Für eventuelle Vermögensverluste, die durch ein Investment entstehen, übernehme ich natürlich keine Haftung.

Offenlegung gemäß §34b WpHG

wegen möglicher Interessenkonflikte: Ich bin in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Vergleichen & Sparen – Vergleichen Sie Online immer aktuell

immobilien-als-kapitalanlagefonds-vergleich tagesgeld-vergleichkredit-vergleich
By | 2018-05-21T19:50:58+00:00 Januar 12th, 2013|Categories: Rohstoffe|Tags: , , , , , , , , , , |

About the Author: