Dow Jones Chart

Dow Jones – Wochenschluss: 13025 (NYSE)

Liebe Anlegerinnen und liebe Anleger,

normalerweise kann man sagen: “Hat der Dow Jones einen Schnupfen, dann liegt der Dax mit einer Grippe im Bett” … Deshalb ist es wichtig die US-Indizes im Auge zu behalten, auch wenn man nicht in den USA investiert sein sollte. Momentan spukt das Gespenst “Fiscal Cliff” auf dem Parkett und in diesem Zusammenhang geht die Angst vor einer Rezession in den USA um.

Die lockere Geldpolitik der FED sorgt zwar für eine gewisse Stabilisierung auf dem Immobilien- und auf dem Arbeitsmarkt, allerdings befindet sich der US-Arbeitsmarkt auf einem schwachen Niveau und es stellt sich langsam die Frage, ob die Maßnahmen der FED wirklich genügen, um die Wirtschaft wieder richtig anzukurbeln.

Dow Jones Chart

Betrachten wir nun den vielbeachteten Dow Jones aus charttechnischer Sicht.Übergeordnet befindet sich der Dow Jones seit dem Tief aus dem Jahr 2009, daß bei 6470 markiert wurde, in einem langfristigen Aufwärtstrend, der derzeit ungefährdet ist und der locker eine Korrektur um rund 10 Prozent verkraften würde. Mittelfristig betrachtet, erwarte ich eben eine solche Korrektur, die den Dow Jones auf 11700 Punkte drücken dürfte, bevor neue Allzeithochs erklommen werden.

Dow Jones Chart:

Breite SKS 2012 - linke Schulter: Hoch März/April, Kopf: Hoch September/Oktober, rechte Schulter: Hoch November/Dezember??!

Breite SKS 2012 – linke Schulter: Hoch März/April, Kopf: Hoch September/Oktober, rechte Schulter: Hoch November/Dezember??!

 

Denn schaut man sich den Dow Jones Chart der letzten 12 Monate an, so erkennt man, daß der Dow Jones zuletzt eine kleinere SKS-Umkehrformation ausgebildet hat und auch bereits das erste Ziel bei 12450/12500 abgearbeitet hat. Seitdem läuft, aus meiner Sicht, eine bärische Konsolidierung, die idealerweise nun rund um 13100 Punkte beendet werden sollte, oder alternativ intraday bis maximal 13400 Punkte laufen könnte, wo dann die rechte Schulter einer nahezu idealen breiten Schulter-Kopf-Schulter Formation ausgebildet werden könnte. Die Mindestanforderungen an eine rechte Schulter einer SKS sind bereits jetzt erfüllt, sodass bereits jetzt, oder spätestens von 13400 aus, ein Fall zu erwarten ist, der die Kurse zunächst erneut auf 12450-12500 Punkte drücken dürfte und danach in Richtung 11700.

Erst wenn der Dow Jones unerwartet oberhalb von 13650 schließen sollte, wird meine Prognose neutralisiert und dann müßte man von einem Kursziel von 14500 Punkten ausgehen.

Das was Sie gerade gelesen haben, beschreibt mein großes Bild vom Dow Jones – selbstverständlich werde ich mich zukünftig auch zu relativ kurzfristigen Bewegungen äußern …

Herzliche Grüße und viel Erfolg!

Ihr Slawomir Latoszek

Haftungsausschluss

Dabei handelt es sich nicht um eine Empfehlung, sondern um meine persönliche Meinung. Wer eine Empfehlung möchte, sollte seinen Anlageberater aufsuchen. Jede Spekulation ist mit großen Risiken, bis hin zum Totalverlust, verbunden. Für eventuelle Vermögensverluste, die durch ein Investment entstehen, übernehme ich natürlich keine Haftung.

Offenlegung gemäß §34b WpHG

wegen möglicher Interessenkonflikte: Ich bin in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Vergleichen & Sparen – Vergleichen Sie Online immer aktuell

immobilien-als-kapitalanlagefonds-vergleich tagesgeld-vergleichkredit-vergleich
By | 2018-05-21T19:50:59+00:00 Dezember 2nd, 2012|Categories: Dow Jones, Indizes|Tags: , , , , , , , , |

About the Author: