In Zeiten niedriger Zinsen auf Spareinlage ist der Anreiz groß sich im Aktiengeschäft zu versuchen. Doch im Börsendschungel lauern mannigfaltige Gefahren. Das Risiko sich zu verspekulieren ist groß. Wer sein Geld ertragreich anlegen will sollte wissen welche Papiere gute Aussichten auf einen Ertrag haben. Doch oftmals fehlt die entsprechende Sachkenntnis um einen umfassenden Aktiencheck selbst vorzunehmen. Das sauer verdiente Geld einem Berater anzuvertrauen ist ohnehin nicht jedermanns Sache. So bleibt einen Börsenneuling nichts weiter über als sich genau zu informieren und sich in die Materie einzuarbeiten.

Musterdepots der Sparkassen und Direktbanken

Diesem Umstand trägt eine Idee der örtlichen Sparkassen und einiger Direktbanken Rechnung in dem sie für ihre Kunden Musterdepots anlegen. Mit diesen virtuellen Aktienkonten ist der Anfänger in der Lage an der Börse zu spekulieren ohne eigenes Kapital einsetzen zu müssen. In Echtzeit kauft und verkauft der Anfänger Wertpapier und ist so in der Lage ein Gespür für das Auf und Ab am Kapitalmarkt zu entwickeln. Auf diese Weise hat man schnell raus welche Strategien Erfolg versprechend sind und wie man seine Investitionen aufteilen sollte.

Sicher auf dem Börsenparkett bewegen

Erst wenn das Musterdepot ansehnliche Gewinne gemacht hat und sich der Anleger auf dem Parkett der Börse sicher fühlt sollte er dazu übergehen online Aktien zu kaufen. Natürlich mindert auch diese Software nicht das Risiko welches beim Wertpapiergeschäft grundsätzlich besteht. Aber es hilft dem Einsteiger bestimmte Zusammenhänge zu erkennen und sich in die Materie einzuarbeiten. Es kann also auf keinen Fall schaden bei seiner Hausbank nach solch einem Musterdepot zu erkundigen.
Mehr dazu im E-Book Börse auf www.meinegeldanlage.com.

Vergleichen & Sparen – Vergleichen Sie Online immer aktuell

immobilien-als-kapitalanlagefonds-vergleich tagesgeld-vergleichkredit-vergleich